* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     geschrieben
     gesehen
     gedacht
     geschwallt






Auch ein Pazifist kann sich über Blut freuen

Der Pazifist, das bin ich.
Das Blut, das fließt in Computerspielen. In Computerspielen, in denen es darum geht, seine Gegner umzunieten. Das kann durchaus Spaß machen. Und es macht vor allem im Multiplayerbetrieb Spaß. Wenn es eben nicht nur darum geht, irgendwen abzuknallen, sondern der gemeinsame Spaß am Wettkampf mit Freunden im Vordergrund steht.
Wie das funktioniert?
Mit einer Langen, Anstrengenden Nacht, kurz LAN.
Der Aufwand ist zwar nicht der kleinste - PCs müssen geschleppt und Netzwerke ingerichtet werden, von dem Schlafdefizit mal ganz zu schweigen - der Spaß ist dafür aber umso größer. Und ja, ich finde es auch in Ordnung, wenn Blut spritzt, weil ich dann wenigstens weiß, dass ich getroffen habe und mein Triumphschrei über den Tisch hallen kann.
Bin ich deshalb ein potentieller Amokläufer? Nein. Ich habe lediglich einen Freund im Spiel besiegt. Macht wohl auch mehr Spaß, als Amok zu laufen.
Da ich das allerdings nie herausfinden will, kann ich auch guten Gewissens behaupten, dass entschärfte Spiele teilweise schon irgendwie blutleer wirken.
15.10.07 23:10
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(15.10.07 23:14)
Vollidiot ey.....dein Lukas


~Ylogh / Website (16.10.07 00:19)
mein Triumphschrei über den Tisch hallen kann.
<-----

Meist war es dann doch ein:
"OH NEIN!?" oder "Das kann doch nicht sein ?!"

hehe, aber yoa war mal wieder witzig...dieses mal war der Schwerpunkt eindeutig auf CS (und später auf Crashday ^^ )

blub


Uli (16.10.07 11:28)
Es lebe doch das blutigste Spiel: Quake 3 Arena!
Denn dabei bin ich mal vernünftig gut. *gg*

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung